Arbeitgeber erstellt kein Arbeitszeugnis was tun

Publiziert am 12. August 2015 von RA Pedolin

ARBEITGEBER ERSTELLT KEIN ARBEITSZEUGNIS WAS TUN

Obwohl es für den Rechtsexperten völlig klar ist, kennen viele nicht ihre Rechte im Zusammenhang mit einem Arbeitszeugnis.

ARBEITSZEUGNIS IST WICHTIG FÜR DAS BERUFLICHE FORTKOMMEN

Sie haben jederzeit Anspruch auf ein volles Arbeitszeugnis. Also nicht nur eine Arbeitsbestätigung. Nur der Rechtsmissbrauch ist die Grenze!

DER ARBEITGEBER MUSS SOFORT HANDELN

Der Arbeitgeber hat in der Regel 2-3 Tage Zeit. Wenn er keine haltbaren Gründe hat, begeht er also bereits nach dieser Zeit eine Verletzung seiner arbeitsrechtlichen Pflichten. Was also tun, wenn der Arbeitgeber kein Arbeitszeugnis ausstellt oder sich lange Zeit lässt?!

WAS KANN EIN ANWALT TUN?

Gehen Sie falsch vor, kann der Arbeitgeber eventuell versuchen, Ihnen mit einer Kündigung zu entgegnen. Solche Risiken sollten Sie bestmöglich nicht eingehen und die Vorgehensweise einem Profi überlassen.

Wie erreiche ich Rechtsanwalt Pedolin?

Zu den Bürozeiten zwischen 8.15 und 11.45 Uhr und 13.15 bis 17.00 Uhr.

Telefonisch +41 71 677 80 77 als auch per E-Mail (gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com) meistens zu den Bürozeiten.

Ausserhalb Bürozeiten

Ausserhalb der Bürozeiten können Sie ebenfalls per E-Mail versuchen, Rechtsanwalt Pedolin zu erreichen. Er kann die Eingänge praktisch ohne Zeitversetzung sehen. Er kann Sie dann zurückrufen.

Die Anwaltskanzlei in Kreuzlingen finden Sie an der Löwenstrasse 16 in 8280 Kreuzlingen. Gehen Sie zum Beispiel auf einen Routenplaner, wo Sie den Startpunkt und den Zielort einfach eingeben können.

Copyright Gian Reto Pedolin 2020
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram