BESUCH BEIM ANWALT – NUR KEINE HEMMUNGEN

Rechtsanwalt Pedolin ist Anwalt und öffentliche Urkundsperson und betreibt in Langrickenbach eine Anwaltskanzlei. Von dort aus berät und vertritt er Mandanten in vielen Bereichen des Rechts für Vorfälle in der ganzen Schweiz.

NICHT SCHLIMMER ALS BEIM ZAHNARZT

„Ich fühle mich schlechter, als wenn ich zum Zahnarzt müsste“. So ähnlich äusserte sich vor nun einigen Jahren ein Mann, der sich zu mir zu einer Besprechung begab. Der Händedruck war feucht und unsicher. Wie kann es nur schlimmer sein als zum Zahnarzt zu gehen, fragte ich mich und dachte an meine vielen schmerzhaften Minuten bei einigen Zahnärzten. Und mit Erleichterung sah ich nach der Besprechung die Freude in den Augen des Mandanten, dass er sein Problem angepackt und mithilfe des Anwalts erledigt hat.

FÜR DEN ANWALT SIND DIE PROBLEME DER NORMALFALL UND DER NORMALFALL EHER DIE AUSNAHME

Man kommt vielleicht mit einer gewissen Hemmung zum Anwalt. Diese ist aber nicht nötig. Für den Anwalt sind die Probleme eher der Normalfall und die Normalität eher die Ausnahme. Weder Angst noch feuchte Hände sind nötig. Wenn solche aber besteht, sorgen Sie sich bitte auch nicht, denn der Anwalt hat volles Verständnis, dass Ihr Problem Sie sehr beschäftigt und unangenehm ist.

PROBLEME IM ZUSAMMENHANG MIT ARBEITSRECHT?

Dass sich Menschen erst mit arbeitsrechtlichen Probleme wie wegen ausstehenden Lohnzahlungen, Vorwürfen der Verletzung des Konkurrenzverbotes und falsch ausgestellten Lohnabrechnungen beim Rechtsanwalt melden, ist der berufliche Alltag des Anwalts. Die ist ähnlich also wie beim Arzt, da geht man meist auch erst hin, wenn man bereits eine Krankheit hat.

PROBLEME IM ZUSAMMENHANG MIT DER EHE?

Dass sich Menschen erst mit eherechtlichen Problemen wie wegen Uneinigkeiten über den Unterhalt, Scheidungswillen und Trennung beim Rechtsanwalt melden, ist der berufliche Alltag des Anwalts