Wieso soll ich neben dem Vorsorgeauftrag noch eine Generalvollmacht erstellen? Einige Gründe lesen Sie hier. Die nachfolgenden Bemerkungen ersetzen keine individuelle Beratung. Sie sind aus Verständniszwecken vereinfacht dargestellt und nehmen keine Vollständigkeit in Anspruch.

Die Notwendigkeit fachkundiger Beratung bei der Erstellung einer Generalvollmacht

Einleitung

Martin und Helen, ein Ehepaar, suchen den Rat ihres Anwalts, Hans, diesmal zum Thema Generalvollmacht. Hans unterstreicht die wichtige Rolle, die Generalvollmachten im Kontext von Vertretung und Entscheidungsfindung spielen, und betont die potenziellen Risiken und Missbrauchsmöglichkeiten. Infolgedessen erkennen Martin und Helen die Wichtigkeit einer professionellen Beratung, um sicherzustellen, dass ihre Generalvollmacht ihren Bedürfnissen entspricht und rechtlich gültig ist.

Auszug aus einem möglichen Dialog und Ablauf des Gesprächs

Einmal mehr trifft Anwalt Hans auf das Ehepaar Martin und Helen in seinem Büro. Dieses Mal geht es um das Thema Generalvollmacht.

Hans erklärt den beiden:

Hans: „Neben dem Vorsorgeauftrag spielt die Generalvollmacht eine wichtige Rolle im Kontext von Vertretung und Entscheidungsfindung, insbesondere bei rechtlichen Fragen und Gesundheitsentscheidungen. Beide Dokumente haben ihre eigene Funktion und können sich ideal ergänzen.“

Martin und Helen sehen sich etwas verwirrt an.

Helen: „Wir haben bereits von Generalvollmachten gehört, aber was genau ist der Unterschied zum Vorsorgeauftrag?“ fragt Helen.

Hans nimmt sich Zeit, um es zu erklären:

Hans: „Der Vorsorgeauftrag tritt nur in Kraft, wenn eine Person dauerhaft urteilsunfähig wird. Das bedeutet, dass er greift, wenn jemand aufgrund von Krankheit oder Unfall dauerhaft nicht mehr in der Lage ist, eigene Entscheidungen zu treffen. Wenn jedoch keine dauerhafte Urteilsunfähigkeit vorliegt, bleibt der Vorsorgeauftrag quasi ‚totes Papier‘.“

„Dagegen ermöglicht die Generalvollmacht einer Person, eine andere Person sofort in allen Angelegenheiten zu vertreten, unabhängig davon, ob die vertretene Person urteilsfähig ist oder nicht“, fährt Hans fort. „Das macht sie zu einem mächtigen Werkzeug, aber auch zu einem potenziellen Missbrauchsrisiko, das ein hohes Mass an Vertrauen erfordert.“

Helen runzelt die Stirn.

Helen: „Können wir nicht einfach eine Generalvollmacht vom Internet herunterladen und unterschreiben, warum sollten wir dann einen Profi konsultieren?“

Hans erklärt:

Hans: „Es gibt auch bei einer Generalvollmacht viele Aspekte, die beachtet werden müssen, insbesondere wenn es um potenzielle Interessenskonflikte oder Doppelvertretungen geht. Weiter stellt sich die Frage, nachdem ihr zwei Kinder habt, sollen beide einzeln vollumfänglich vertretungsfähig sein oder sollten sie nur gemeinsam Rechtsgeschäfte tätigen können. Oder sollten sie in gewissen Fällen nur gemeinsam handeln können, in anderen allein? Solche Fragen und Entscheidungen erfordern eine gründliche Beratung, um sicherzustellen, dass eure Generalvollmacht genau auf eure Bedürfnisse zugeschnitten ist.“

Martin nickt nachdenklich.

Martin: „Das ergibt Sinn. Eine Generalvollmacht kann weitreichende Auswirkungen haben, und wir möchten sicherstellen, dass wir keine wichtigen Details übersehen.“

Hans: „Genau“, stimmt Hans zu. „Zudem ist es wichtig zu beachten, dass eine Beglaubigung der Unterschrift empfehlenswert ist, damit niemand die Gültigkeit der Generalvollmacht in Frage stellt.“

Helen seufzt und sagt:

Helen: „Es scheint tatsächlich komplizierter zu sein, als wir dachten. Aber wir möchten nichts dem Zufall überlassen. Eine professionelle Beratung wäre sicherlich sinnvoll, um alle Aspekte zu klären.“

Hans lächelt zustimmend.

Hans: „Das ist eine kluge Entscheidung, Helen. Durch die Zusammenarbeit mit einem Fachmann wie mir könnt ihr sicherstellen, dass eure Generalvollmacht rechtlich gültig ist und eure individuellen Bedürfnisse und Wünsche auch wirklich abdeckt. Es geht darum, euch Sicherheit und Klarheit zu geben, wenn es um eure rechtlichen Angelegenheiten geht.“

Martin und Helen bedanken sich bei Hans und vereinbaren einen Termin für eine ausführliche Beratung zur Erstellung ihrer Generalvollmacht. Sie wissen nun, dass sie mit professioneller Hilfe die richtigen Entscheidungen treffen und ihre Zukunft sowie die ihrer Angehörigen schützen können.

Zusammenfassung

Hans klärt Martin und Helen über die Unterschiede zwischen Vorsorgeauftrag und Generalvollmacht auf, wobei er hervorhebt, dass eine Generalvollmacht einer Person erlaubt, eine andere Person sofort in fast allen Angelegenheiten zu vertreten, unabhängig von deren Urteilsfähigkeit. Er warnt sie vor potenziellen Missbrauchsrisiken und erklärt die Notwendigkeit einer professionellen Beratung, um mögliche Interessenkonflikte zu genehmigen und sicherzustellen, dass die Generalvollmacht genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Martin und Helen erkennen die Komplexität und weitreichenden Auswirkungen einer Generalvollmacht und stimmen zu, einen Beratungstermin für die Erstellung ihrer Generalvollmacht zu vereinbaren.

Auflistung der möglichen Probleme / Lösungen

  • Unklarheit und Verwirrung über die Unterschiede und spezifischen Anwendungen von Vorsorgeauftrag und Generalvollmacht, insbesondere bezüglich der Urteilsunfähigkeit und der Vertretungsbefugnis in unterschiedlichen Situationen.
  • Potenzielles Missbrauchsrisiko einer Generalvollmacht. Bewusstsein, dass eine Generalvollmacht ein mächtiges Werkzeug ist, das ein hohes Mass an Vertrauen erfordert und missbraucht werden könnte.
  • Überlegung, eine Generalvollmacht aus dem Internet zu verwenden, ohne professionelle Beratung einzuholen. Unterschätzung der Komplexität einer Generalvollmacht und die Notwendigkeit, diese auf die spezifischen Bedürfnisse zuzuschneiden.
  • Wahrnehmung der Thematik und Frage, ob beide Kinder einzeln vollumfänglich vertretungsfähig sein sollten oder ob sie nur gemeinsam Rechtsgeschäfte tätigen können.
  • Mangelndes Wissen über die Empfehlung einer Beglaubigung der Unterschrift auf der Generalvollmacht, um ihre Gültigkeit zu gewährleisten.

Jetzt handeln

Eine professionelle Unterstützung hilft Ihnen, Ihre Generalvollmacht richtig zu gestalten und Ihre Interessen bestmöglich zu schützen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Generalvollmacht Ihren Bedürfnissen entspricht und rechtlich unanfechtbar ist.

Investieren Sie in die Sicherheit Ihrer Zukunft. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kontrolle über Ihre eigenen Angelegenheiten behalten und schützen Sie Ihre Interessen und die Ihrer Angehörigen. Handeln Sie jetzt!

gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com
gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com
Artikel: 113