Langsame Fahrzeuge innerorts und ausserorts

Publiziert am 8. Juli 2014 von RA Pedolin

Langsame Fahrzeuge innerorts und ausserorts stören. Herr Schnell liest die Zeitung. Dort wird von einem schweren Unfall berichtet. Ein Automobilist hatte hinter einem langsam fahrenden Lastwagenzug mit mehreren Lastwagen keine Geduld mehr. Er begann, die langsam fahrende Kolonne zu überholen. Dabei hat er jedoch die Überholstrecke unterschätzt. Es kam zu einer Frontalkollision mit einer entgegenkommenden Motorradlenkerin.

Immer diese Langsamfahrzeuge. Sie provozieren geradezu das riskanten Überholen, denkt sich Schnell. Er ärgert sich oft, dass langsamere Fahrzeuge nur ungenügend Platz machen. Auch fahren sie selten bis nie an geeigneter Stelle raus, um die schnelleren Fahrzeuge vorbeifahren zu lassen.

Art. 26 des Strassenverkehrsgesetzes sagt als Grundregel, dass sich im Verkehr jedermann so verhalten müsse, dass er andere in der ordnungsgemässen Benützung der Strasse weder behindert noch gefährdet. Die Verkehrsregelnverordnung schreibt vor (Art. 10 Abs. 3 VRV), dass die Führer schwerer Motorwagen ausserorts den schnelleren Motorfahrzeugen das Überholen angemessen zu erleichtern haben, indem sie ganz rechts fahren, unter sich einen Abstand von wenigstens 100m wahren und nötigenfalls auf Ausweichplätzen halten. Dies gilt auch für andere Motorfahrzeuge, wenn sie langsam fahren. Aha denkt Schnell, wer hätte das gewusst?

Für den Ausserortsbereich ist also klar, dass schwere Motorwagen oder langsam fahrende Motorfahrzeuge ausserorts den schnelleren Motorfahrzeugen das Überholen angemessen zu erleichtern haben. Dabei sind wiederum natürlich die entsprechenden Überholregeln und Höchstgeschwindigkeitsvorschriften zu beachten. Innerorts ist eine solche Pflicht für solche Fahrzeuge wie oben beschrieben eher nicht zu erkennen. Ausserorts wie innerorts gilt aber, dass jemand auch gebüsst werden kann, der unnötigerweise zu langsam fährt. Der Fahrzeugführer darf ohne zwingende Gründe nicht so langsam fahren, dass er einen gleichmässigen Verkehrsfluss hindert (Art. 4 Verkehrsregelnverordnung).

Wie erreiche ich Rechtsanwalt Pedolin?

Zu den Bürozeiten zwischen 8.15 und 11.45 Uhr und 13.15 bis 17.00 Uhr.

Telefonisch +41 71 677 80 77 als auch per E-Mail (gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com) meistens zu den Bürozeiten.

Ausserhalb Bürozeiten

Ausserhalb der Bürozeiten können Sie ebenfalls per E-Mail versuchen, Rechtsanwalt Pedolin zu erreichen. Er kann die Eingänge praktisch ohne Zeitversetzung sehen. Er kann Sie dann zurückrufen.

Die Anwaltskanzlei in Kreuzlingen finden Sie an der Löwenstrasse 16 in 8280 Kreuzlingen. Gehen Sie zum Beispiel auf einen Routenplaner, wo Sie den Startpunkt und den Zielort einfach eingeben können.

Copyright Gian Reto Pedolin 2020
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram