Rechtsüberholen Beratung, Redaktion Einsprache und Prüfung der Erfolgsaussichten

Beschreibung

Rechtsüberholen Beratung, Redaktion Einsprache und Prüfung der Erfolgsaussichten

Sie haben einen Strafbefehl mit dem Vorwurf des Rechtsüberholens erhalten und fragen sich, ob Sie diesen akzeptieren oder dagegen vorgehen sollen?

Oder Sie erwarten demnächst einen Strafbefehl und suchen Beratung?

Sie wollen alle Folgen kennen, wenn Sie den Strafbefehl nicht anfechten und dieser rechtskräftig wird?

Oder wie es weitergeht, wenn Sie Einsprache erheben?

Sprechen Sie mit Rechtsanwalt Pedolin, er berät Sie als erfahrener Anwalt in Verkehrsrecht bei allen Fragen rund um den Strafbefehl und den Vorwurf des Rechtsüberholens.

Darüber hinaus erhebt er für Sie die fristwahrende Einsprache, sodass der Strafbefehl nicht rechtskräftig wird.

Mit der Einsprache verlangt er zusätzlich die Zustellung der vollständigen Akten (ein Rechtsanwalt erhält die Akten per Post; Sie selbst müssten zur Behörde und dort Einsicht nehmen und die Kopien bezahlen).

Sobald der Rechtsanwalt die Akten hat, studiert er die Akten, prüft die Rechtslage und Erfolgsaussichten hinsichtlich des Vorwurfs des Rechtsüberholens und bespricht mit Ihnen die weitere Vorgehensweise.

Achtung: Sie müssen sich sehr schnell entscheiden, da eine Frist von nur 10 Tagen ab Zustellung zur allfälligen Anfechtung des Strafbefehls mittels Einsprache besteht!

Leistungen

  1. Mandatseröffnung
  2. Besprechung (telefonisch, bis ca. 20 Minuten)
  3. Aktenstudium evtl. bestehender Strafbefehl
  4. Einsprache an Staatsanwaltschaft mit Aktenbestellung, wenn Strafbefehl bereits existiert
  5. Aktenstudium und Prüfung der Erfolgsaussichten hinsichtlich des Vorwurfs des Rechtsüberholens
  6. Beratung betreffend Erfolgsaussichten und Besprechung weiteres Vorgehen

CHF 600.00

Copyright Gian Reto Pedolin 2020
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram