WIE SCHREIBE ICH EINEN VERTRAG?

Einen Vertrag kann ich doch selber schreiben. Das kann vielleicht bis zu einem gewissen Grad stimmen.

Aber sind Sie sicher, dass Sie an alles gedacht haben?

WAS BITTE KANN DENN SCHIEFGEHEN?

Genau das:

Leider ist der Job eines Anwalts eine ziemlich frustrierende Angelegenheit. Er hat es entweder mit Umständen zu tun, die schief gegangen sind, oder er muss sich beispielsweise bei der Redaktion des Vertrags vorstellen, was alles schief gehen kann und wie es deshalb rechtssicher und verständlich geregelt werden soll. Aber gerade weil er diese Erfahrungen hat, gerade weil er sich fast alles vorstellen kann, was schief gehen könnte, wird er weniger vergessen als jemand, der diese Voraussetzungen nicht erfüllt.

DENKEN SIE NEGATIV

Da fängt das Dilemma, wenn man den Vertrag selbst schreibt, schon an. Was, ich soll gegenüber der Person, mit der ich einen Vertrag abschliesse, misstrauisch sein? Ja, in einem gewissen Sinn, schon.

Entweder Sie schaffen das, dann aber leidet vielleicht das gute Verhältnis darunter, oder Sie schaffen das nicht, dann leidet vielleicht die Qualität des Vertrags darunter.

HIER IST EINE LÖSUNG

So wie ich meine Uhr dem Uhrenmacher bringe: lassen Sie Verträge durch Experten schreiben oder mindestens vor der Unterzeichnung kurz prüfen.

gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com
gian.pedolin@schweizer-rechtsanwalt.com
Artikel: 113